Hauptübung 2022

Verkehrsunfall mit einem Waldfahrzeug – Zwei eingeklemmte Personen. Mit diesen Stichworten wurde die Frittlinger Feuerwehr zur Hauptübung am 15. Oktober 2022 alarmiert.

Der PKW-Fahrer übersah das Waldfahrzeug und fuhr frontal in einen Anhänger, der mit Bäumen beladen war. Die beiden Insassen wurden eingeklemmt und schwer verletzt. Der Waldarbeiter, dem das Fahrzeug gehörte eilte zu seinem PKW um den Notruf zu wählen. Dabei hatte er seine laufende Motorsäge im Wald hinterlassen, welche Feuer fing. Ein Waldbrand entstand.

 Die Feuerwehr machte sich mit drei Fahrzeugen Richtung Tennisplatzt auf. Das ersteintreffende Löschfahrzeug begab sich unmittelbar an die Unfallstelle und erkundete zusammen mit dem Einsatzleiter die Lage. Da der Beifahrer des Unfallfahrzeuges mittlerweile bewusstlos geworden war und im Fahrzeug nicht mehr behandelt werden konnte, musste dieser umgehend mittels einer sogenannten „Crashrettung“ aus dem PKW befreit werden, das heißt, so schnell wie möglich aus dem Fahrzeug heraus. Da bei dem Fahrzeugführer schwerwiegende Verletzungen im Bereich des Rückenmarks angenommen wurde, musste dieser schonend aus dem Fahrzeug gerettet werden. Hierzu wurde mit Schere und Spreizer das Dach abgenommen werden und dieser wurde dann auf einem Rettungsbrett, dem sogenannten Spineboard fixiert. Beide Patienten wurden an die DRK-Ortsgruppe übergeben und weiterbehandelt. Das zweiteintreffende Löschfahrzeug kümmerte sich sofort um das entstandene Feuer im Wald. Die Jugendfeuerwehr baute die Wasserversorgung zum Fahrzeug auf und unterstützte bei der Brandbekämpfung.

Im Anschluss an die Übung hatten die Zuschauer noch Zeit sich einen Einblick über die Gerätschaften und Ausrüstung der Feuerwehr und des DRK zu verschaffen. Wir möchten uns für die zahlreichen Besucher und das Interesse bedanken!